das gebäude besteht aus zwei baukörpern, die um 90 grad gedreht übereinander liegen | dadurch entstehen vielfältig nutzbare innen- und außenräume, die bezug zur umgebenden landschaft nehmen | zur straßenfront hin verschlossen, öffnet sich das haus über diverse ebenen zum garten hin und gibt den blick auf das panorama der karawanken frei | die holzverkleidung des oberen baukörpers ist an die gestaltung des ursprünglichen gebäudes aus den 60er jahren angelehnt

mit martin gruber | kerstin werginz | petra plasch
2006 > 2009

photos © alessandro ciampi_prato (2009)