das erste Krematorium Österreichs wurde in Simmering durch den Architekten Clemens Holzmeister 1922 geplant und von ihm selbst in den jahren 1931 und 1969 erweitert. aufgabe des wettbewerbes war es die denkmalgeschützte achsial symmetrische Gesamtanlage mit Schloss Neugebäude und Schlosspark sowie dem darin eingebetteten expressionistischen Meisterwerk Holzmeisters mit arkadenförmigen Urnenhallen, Türmen, Umfassungsmauern und Kolumbarien den heutigen Anforderungen entsprechend weiterzuentwickeln.

mit kerstin werginz | oleksii kysilenko | elisabetta lintner | laura frediani
2019 > 2019

photos © f+ga_klagenfurt (2019)